Kalorien verbrennen im Alltag – so geht’s

26. Februar 2014

Abnehmen ist nicht leicht. Will man dauerhaft Gewicht verlieren, reicht es meist nicht nur die Ernährung umzustellen, man sollte sich auch mehr bewegen. Denn nur die Kombination aus beidem hilft, das Gewicht langfristig zu halten.

 Abnehmen ist nicht leicht. Möchten Sie an Gewicht verlieren, müssen Sie meist die Ernährung umstellen. Das heißt: weniger Süßigkeiten, weniger Fettes, mehr Obst und Gemüse. Außerdem sollten Sie sich mehr bewegen. Denn nur die Kombination aus beidem lässt die Pfunde schwinden und hilft, langfristig das Gewicht zu halten.

Unter „mehr Bewegung“ verstehen Wissenschaftler nicht ausschließlich Sport. Vielmehr sollten Sie auch versuchen, Ihren Alltag aktiver zu gestalten. Studien zeigen: Bereits ein regelmäßiger flotter Spaziergang steigert Ihre körperliche Fitness und erleichtert das Abnehmen. Aktivitäten, die den Körper weniger stark fordern, gehen in erster Linie an die Fettreserven. Haben Sie am Bauch Fett angesammelt, baut der Organismus diese Depots zuerst ab.

 

„Wenn Sie sich intensiv körperlich betätigen, nimmt der Energieumsatz deutlich zu – bis auf das 15-Fache des Grundumsatzes“, sagt Nicolas Wirtz, Sportwissenschaftler am Institut für Trainingswissenschaft und Sportinformatik der Deutschen Sporthochschule Köln. Sie verbrennen also mehr Kalorien. Allerdings wird die Energie ab einer gewissen sportlichen Intensität eher durch Kohlenhydrate bereitgestellt. Deshalb halten Experten die ganz normale Bewegung im Alltag – bezogen auf das Abnehmen – für mindestens genauso effektiv wie Sport und sagen: Nehmen Sie die Treppe statt den Aufzug, steigen Sie eine S-Bahnhaltestelle früher aus, werkeln Sie in Haus und Garten.

Quelle: Apothekenumschau